- Lembukan Karate Dojo Simbach

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Chronik des Lembukan-Karatevereins Simbach


2017

Marcus Eberseder wurde im Rahmen der Sportlerehrung des Landkreises von Landrat Fahmüller für seine Teilnahme an Weltmeisterschaft des vergangenen Jahres geehrt.

Den Simbacher Wochenendlehrgang Ende April nutzten zahlreiche Vereinsmitglieder zur Gürtelprüfung für die nächst höhere Graduierung



2016

Marcus Ebertseder, Mitglied der deutschen Nationalmannschaft, wurde vom Bundestrainer als Teilnehmer der Karate WM in Jakarta/Indonesien im August nominiert. Er gewann im Kumite den ersten Kampf souverän mit 3 : 0, verlor aber den zweiten Kampf, nachdem er seinem Gegner lange Paroli bieten konnte doch noch mit 3 : 1. Am nächsten Tag stand der Mannschaftswettbewerb auf dem Plan, wo Marcus wiederum seinen Kampf gewann, Deutschland aber doch mit 3 : 2 verlor. Trotzdem war die Teilnahme an dieser WM für Marcus ein Gewinn, hat er sich doch damit einen Traum erfüllt.

5 Simbacher Karatekas machten sich am 28.07. auf den Weg nach Saarburg um dort am Sommergasshuku teilzunehmen. Dr. Heinz Arnold trat dort zur Prüfung zm 2. Dan an, die er mit Bravour meisterte. Auch Philipp und Simone Sperl traten zur Gürtel-Prüfung an, die sie jeweils mit "A" bestanden, Phillip zum 1.Kyu und Simone zum 3. Kyu.

Chiara Lakomski und Marcus Ebertseder nahmen am 21./22.05. am Internationalen Kyu Turnier, bzw. am Kawasoe Memorial Cup in Straßwalchen teil.

Den Simbacher Lehrgang am 30.04/01.05., der mit 102 Teilnehmern sehr gut besucht war,  nutzten zahlreiche Vereinsmitglieder zur Gürtelprüfung.

Am 21.04. wurde die diesjährige Jahreshauptversammlung in der Realschulturnhalle abgehalten.

Am 09.04. beteiligten sich Chiara Lakomski, Philipp Sperl und Marcus Ebertseder am Nagai Cup. Während es für Chiara und Philipp darum ging, Erfahrung zu sammeln, hatte Marcus einen Titel zu verteidigen, was ihm leider knapp versagt blieb. Er wurde im Kumite 2ter.

Am 04.04.2016 wurden 10 Vereinsmitglieder von Landrat Fahmüller ins Theater an der Rott in Eggenfelden zur Sportlerehrung eingeladen.

Anfang März machten sich
Babsi, Christian, Christoph, Clemens, Heinz, Klara,  Markus, Marcus, Maxi und Richard auf den Weg nach Dresden um 400 Teilnehmern am verbandsübergreifenden Takudai-Seminar teilzunehmen und an drei Tagen mit fünf Absolventen der berühmten Takushoku Universität zu trainieren.


2015

Am 10.12. besuchte der Nikolaus die Karate Kids beim Training. Ab 20.00 Uhr trafen sich dann alle, die Kinder mit Eltern und die Erwachsenen zu einer kleinen Feier in der Pizzeria O Sole mio.

Am 22.10.2015 veranstaltete unser Verein die offene Bayerische Meisterschaft. Hier die Pressebericht mit Ergebnisliste, Fotos der Siegerehrung und ein Bericht als Stream des Fernsehsenders TRP1

Das Dojo bezieht nach einem kurzen Intermezzo in der Richard-Findl-Halle ihr neues Dojo in der neuen Realschulturnhalle in Simbach. Das erste Training findet/fand dort am 12.11.2015 statt.

Marcus Ebertseder, Jürgen Bichler, Armin Zehentleitner und Alexander Schifferer wurden heuer für ihre langjährige Trainertätigkeit vom BSJ (BLSV) geehrt.

Am 17.10.2015 fand in Saarburg die Deutsche Meisterschaft und Nachwuchsmeisterschaft statt, an der auch Marcus Ebertseder, Philipp und Simone Sperl, Chiara Lakomski, und Kevin Köck teilnahmen und mit guten Resultaten wieder nach Hause kamen.


Am 04. - 06.09.2015 nahm 6 Teilnehmer aus Simbach und Braunau am internationalen Lehrgang in Unterschleißheim teil, an dem sich am Sonntag ein Länderkampf anschloss. Marcus Ebertseder startete mit dem Nationalteam und wurde jeweils in der Mannschaft 2. in der Kata und 3. im Kumite.

Acht Mitglieder unseres Dojos nahmen am diesjährigen Sommer Gasshuku teil und fuhren dazu nach Auerbach ins Vogtland. Phillip Sperl nutzte diesen Lehrgang um die Prüfung zum 2. Kyu, die er mit "A" bestand, abzulegen

Am 23.07.2015 fand das letzte Mal das Training in der alten Realschulturnhalle statt.

Vom 03. - 05.07. nahm Marcus Ebertseder anläßlich des 20-jährigen Berbandsjubiläums des SKIBF mit dem deutschen Nationalteam in Belgien am
Sommerlager und Jubiläumsturnier mit elf Nationen aus Europa und Japan teil. Foto

Marcus Ebertseder belegte den 3. Platz in der Kata beim diesjährigen Kawasoe Memorial Cup, der am 17.05. in Straßwalchen stattfand. Bereits am Tag zuvor erreichte Miriam Hifinger den 4. Platz, ebenfall bei der Kata in ihrer Alters- und Gürtelklasse.

Am 25./26.04. kam wieder unser Bundestrainer Nagai Shihan nach Simbach zum alljährlichen Wochenendlehrgang. Diesen gut besuchten Lehrgang nutzen viele Simbacher zur Gürtelprüfung.

Riesenerfolg für Marcus Eberseder beim Nagai Cup am 11.04. in Leipzig. Marcus gewann das Kumite, wurde in der Kata 4 und erhielt den Wanderpokal für den besten Karateka des Wettbewerbes.

Das Jahr begann gut für den Verein. Etliche Mitglieder wurden bei der Landkreissportlerwahl geehrt.


2014


Am 11.12. besuchte der Nikolaus die Karatekinder, die er für die zahlreichen Erfolge loben konnte. Der Krampus hatte wenig zu tun.

Markus Ebertseder und Christoph Schreiner erhielten bei der Weihnachtsfeier der Stadt Simbach das Sportehrenzeichen. Stefan Huber, der die Ehrung ebenfalls bekommt, war verhindert, er bekam es bei der Stadtratssitzung vom 22.01.15 nachgereicht.

Äußerst erfolgreich verlief die Teilnahme der Simbacher Starter an der diesjährigen offenen Bayerischen Meisterschaft am 23.11. in Unterschleißheim. Mit insgesamt 6 Titeln kamen sie nach Simbach zurück. Unser Verein war der erfolgreichste in Bayern. Miriam Hiefinger und Tobias Loher holten je zwei Titel in Kata und Kumite, Chiara Lakomski und Philipp Sperl holten den Titel jeweils in der Kata.

Auch heuer beteiligte sich unser Verein wieder an der am 04.10. ausgetragenen deutschen Nachwuchsmeisterschaft,
bei der Stefan Huber seinen Titel im Kumite im Finale gegen seinen Vereinskameraden Christoph Schreiner verteidigte. Am Nachmittag errang Marcus Ebertseder bei der deutschen Meisterschaft in der Kategorie Kata den Vizemeistertitel.

Vom 31.07. bis 03.08. fand das alljährliche Sommer Gasshuku
, dieses Mal im sächsischen Auerbach, statt. Dieses Event wurde von Chiara Lakomski und Philipp Sperl genutzt, um die Prüfung zum 3. KYU, dem ersten Braungurt, mit Bravour und der Note A abzulegen.

Am 06.06. beteiligten sich die Vereinsmitglieder wieder am Pfingstdultauszug und am 28.06. am Stadtfest.

Vom 08. bis 11.05. fand in Dresden die vom SKID veranstaltete Europameisterschaft
statt. Marcus Ebertseder war dabei der beste deutsche Starter. Foto hier, zum Teil mit freundlicher Genehmigung von Albert Moser

Im April fand kurz nach der Jahreshauptversammlung am 12 auch der alljährliche Lehrgang in Simbach
am 26. statt. Diese Gelgenheit nutzten etliche Vereinsmitglieder zur Gürtelprüfung.

Am 12.04. starteten drei Simbacher Karatekas beim diesjährigen Nagai Cup
in Pirna, sie brachten zwei Mal Edelmetall mit nach Hause.


2013

Zum Jahresabschluss kam dieses Jahr der Nikolaus
beim letzten Training am 12.12. in die Realschulturnhalle. Er nahm auch seinen Krampus mit, der dieses Jahr aber sehr wenig zu tun hatte. Gelobt wurden die Karatekas wegen ihrer erfolgreichen Prüfungen und Teilnahmen an den Meisterschaften. Im Anschluss traf sich, wer noch wollte zu einem gemütlichen Beisammensein im O Sole Mio.

Bei der bayerischen Meisterschaft
am 24.11. in Neuburg starteten auch einige Vereinsmitglieder. Stefan Huber (2 Titel) und Philip Sperl (1 Titel) erangen dabei Bayerische Meistertitel.

Stefan Huber verteidigte am 12.10. bei der Deutschen Meisterschaft
in Dresden seinen Titel als deutscher Nachwuchsmeiester im Kumite.

Marcus Ebertseder legte beim Sommer Gasshuku
, welches vom 01. bis 04.08. in Aalen stattfand, erfolgreich die Prüfung zum 2. Dan ab. Er absolvierte nach einhelliger Meinung aller die beste Prüfung aller Teilnehmer. Aber nicht nur Marcus Ebertseder und Alex Schifferer fuhren nach Aalen, beide wurden begleitet von Dr. Heinz Arnold, 1. Dan, Chiara Lakomski, 4. Kyu, Herbert Bartsch, 7. Kyu und Gerhard Feichtinger, 8. Kyu.

Wie alle Jahre beteiligte sich unser Verein auch heuer wieder am Umzug anläßlich des Simbacher Stadtfestes am 29.06. Auch die Grillfeier, dieses Jahr am 20.07., fand wieder auf der Asenbergalm statt.

Am 04. und 05.Mai fand in Straßwalchen der 1. Kawasoe Shihan Memorial Cup
statt, an dem auch das junge deutsche Nationalteam mit Marcus Ebertseder teilnahm.

Am 27./28.04. fand der Wochenendlehrgang mit Nagai Shihan statt, der von etlichen Vereinsmitgliedern zur erfolgreichen Gürtelprüfung genutzt wurde.

Kurz vor der Jahreshauptversammlung nahm jedoch ein kleines Team am Nagai Cup
und der Nachwuchsmeisterschaft, die dieses Jahr am 20.04. in Unterschleißheim ausgetragen wurde, teil. Dabei wurde Stefan Huber deutscher Nachwuchsmeister und auch Hans-Peter Lechner sicherte sich den Titel in der Kata.

Im März erreichte uns die traurige Nachricht, dass der Österreichische Bundestrainer, Norio Kawasoe Shihan, am 17.03.2013, seiner schweren Erkrankung erlegen ist.

Das Jahr begann ruhig, die ersten Akivitäten waren eine Vorstandschaftssitzung im Februar und die Jahreshauptversammlung am 22.04., die aber keine nennenswerten Änderungen brachte.


2012

Am 07. Dezember wurde das Jahr offiziell mit der Weihnachtsfeier
und am 13.12. mit dem letzten Training 2012 beendet.

Bei der in diesem Jahr am 25.11. in Neumarkt St. Veit ausgetragenen offenen Bayerischen Meisterschaft
wurde Simone Sperl Bayerische Meisterin.

Das Sommerfest, dass wie das Jahr zuvor auf der Asenbergalm stattfand, leutete am 13.07. die Sommerpause ein.

Auch in diesem Jahr beteiligten sich die Vereinsmitglieder wieder am Auszug zur Pfingsdult, der heuer am 25.05. stattfand, sowie am Umzug zum Stadtfest am 30.06.

Am 28./29.04. fand der Wochenendlehrgang mit Nagai Shihan statt, der von etlichen Vereinsmitgliedern zur erfolgreichen Gürtelprüfung
genutzt wurde.

Am 16.04.2012 wurde im Gasthaus Moosbräu die alljährliche Jahreshauptversammlung, dieses Jahr wieder mit der Neuwahl der Vorstandschaft, abgehalten. Hier gab es einen Wechsel beim 2ten Vorstand, es wurde Marcus Ebertseder gewält. Der bisherige 2te Vorstand, Koll Werner, zieht sich zurück und ist nur noch Beisitzer. Als solche wurde auch Frau Birndorfer als Elternvertreterin gewählt.


2011

Am 09.12. kam wieder der Nikolaus zum Verein, der am 09.12. seine Weihnachtsfeier
im Gasthaus Göttler abhielt.

Am 27.11. nahmen einige Vereinsmitglieder an der Bayerischen Meisterschaft in Unterschleißheim teil, die dieses Mal als offene Meisterschaft ausgetragen wurde, was zur Folge hatte, das die Konkorenz erheblich größer war. Nichts desto Trotz errangen die Simbacher Teilnehmer eine Reihe von beachtenswerten Platzierungen
.

Am 15.07. veranstaltete der Verein das Sommerfest, dass in diesem Jahr erstmalig auf der Asenbergalm stattfand. Zuvor hielt das Kindertrainerteam einen Spielenachnmittag für die Karatekids ab.

Wie alle Jahre wieder, so auch dieses Jahr, nahm der Verein wieder am Auszug zur Pfingstdult am 10.06. und am Stadtfest-Umzug am 02.07., jeweils mit einer beachtlichen Abordnung teil.

Der alljährliche Wochenendlehrgang mit Akio Nagai fiel auf das Wochenende vom 16./17.04.April. Er war wieder gut besucht, ebenfalls kamen wieder einige Teilnehmer aus den umliegenden Dojos. Diesen Lehrgang nutzten wieder einige Mitglieder um die Prüfung für den nächsthöheren Gurt abzulegen.

Am 04. April fand in diesem Jahr die Jahreshauptversammlung, diesemal im Moosbräu, statt.


2010

Bei der Weihnachtsfeier der Stadt Simbach erhielt Alex Schifferer von der Stadt Simbach das Sport Ehrenzeichen
für seinen unermüdlichen Einsatz für den Verein.

Am 09.12. beendete die Weihnachtsfeier
, die dieses Jahr im Gasthaus Moosbäu in Simbach stattfand, das aktive Jahr.

Am 17.10. wurde in Simbach die Bayerische Meisterschaft ausgetragen, bei der Chiara Lakomski die erfolgreichste Simbacher Starterin war und Bayerische Meisterin in der Kata, sowie 3te im Kumite wurde. Die weiteren Platzierungen sind aus dem Pressebericht
ersichtlich.

Am 19.09. präsentierte sich das Dojo am Simbacher Familienfest, die von Marcus Ebertseder und Hermann Sperl organisiert und mit Unterstützung von Michale Mann bei der ersten und der Kinder- und Jugendgruppe bei der zweiten Vorführung vorgetragen wurde.

Am 17.09. beteiligte sich der Verein mit einer von Hermann Sperl organisierten Veranstaltung an der Simbacher Kinderwoche, an der sich etwa 20 Kinder beteiligten.

Am 08.07. fand das alljährliche Sommerfest auf der Schellenberghütte statt, das dann auch die Sommerpause einläutete.

Riesenerfolg für Hans-Peter Lechner beim Nagai-Cup
in Unterschleißheim am 17.04.2010. Er wurde Deutscher Meister in der Disziplin Kata und belegte den 4 Platz beim Kumite. Bei der am gleichen Tag stattgefundenen Deutschen Nachwuchsmeisterschaft belegte Alexander Eiblmeier den 3. Platz in der Kata und den 2. Platz im Kumite und durfte sich somit über den Vize-Nachwuchsmeister Titel in seiner Alters- und Gurtklasse freuen.

Am 06.04.2010 wurde unser 1. Vorsitzender, Alexander Schifferer 60 Jahre. Einige Vereinsmitglieder ließen es sich nicht nehmen ihn zusammen mit Freunden den Jubilars aufzuwecken!

Am 16.03.2010 wurde die alljährliche Jahreshauptversammlung abgehalten, bei der die Jahresplanung anstand. Anläßlich des 30jährigen Bestehens unseres Vereines und des 35jährigen Bestehens des Braunauer Vereins, werden im Oktober die österr. Landesmeisterschaften in Braunau und die Bayerische Meisterschaft in Simbach abgehalten.

Das Jahr begann ruhig, der erste Höhepunkt war die Durchfürhung des alljährlichen Wochenendelehrganges mit Bundestrainer Shihan Nagai, zu dem 40 Karatekas, vor allem aus Simbach und den benachbarten Dojos kamen. Den Lehrgang nutzten viele Mitglieder um ihre Gürtelprüfung
abzulegen, was einigen mit Auszeichnung gelang.


2009

Schlussendlich fand dann noch am 10.12. die alljührliche Weihnachtsfeier
, diesemal im Gasthaus Zeiler in Kirchberg, statt. Auch dieses Jahr beteiligten sich einige Simbacher Karatekas an der dieses Mal in Neuburg an der Donau stattgefundenen Bayerischen Meisterschaft. Und die Mühe der langen Anfahrt wurde durch gute Platzierungen belohnt. So holte sich Hans-Peter Lechner den Meistertitel und auch die anderen Starter erzielten gute Ergebnisse, siehe Pressebericht.

Beim diesjährigen Sommergasshuku, dass in Auerbach stattfand, wurde Alex Schifferer, zusammen mit drei anderen Karatekas, alle Träger des 6. Dan, ausgezeichnet
. Er wurde für seine jahrelange Treue, zahlreiche internationale und nationale Titel, der Ausrichtung unzähliger Lehrgänge und Wettkämpfe durch den Gründer des S.K.I.D., Akio Nagai Shihan, geehrt.

Am 17.07.2009 fand abends auch wieder das schon zur Tradition gewordene Sommerfest auf dem Schellenbergfest statt, für welches von Heyer Pia organisiert wurde. Als Neuheit wurde davor von Hans-Peter Lechner organisiert, eine Kinderolympiade abgehalten. Die dabei erreichten Preise bekamen die Kinder ebenfalls bei diesem Fest.

Wie jedes Jahr, beteiligte sich der Verein auch heuer wieder am Auszug zur Pfingsdult am 30.05.2009 und am Umzug zum Stadtfest am 27.06.2009

Am Wochenende, 25./26.04.2009, wurde der diesjährige, von etwa 60 Karatekas besuchte Wochenendlehrgang mit Bundestrainer Shihan Nagai abgehalten. Dabei traten etliche Teilnehmer zu ihrer anstehenden Gürtelprüfung
an.

Bei der am 20.03.2009 im Gasthaus Moosbräu abgehaltenen Jahreshauptversammlung standen die Kosten im Mittelpunkt, da, u.a. die erhöhten Verbandsbeiträge umgelegt werden mussten.

Auch heuer wurden unsere erfolgreichen Sportler im Februar bei der Landkreissportlehrehrung in Eggenfelden im Theater an der Rott von der Landrätin ausgezeichnet. So wurden Lisa Birndorfner, Christoph und Jessica Brandstetter, Marcus Ebertseder, Chiara Lamkomski, Hans-Peter Lechner und Phillip Sperl für ihre Erfolge bei der letztjährigen Bayerischen Meisterschaft bei der Spotlerehrung geehrt.

2009 sprang das Lembukan Dojo Simbach als Veranstalter für das Dojo Masmune aus Neumarkt ein und veranstalte am 24./25.01.2009 den jährlichen Kata-Lehrgang, wo von weit her die Teilnehmer angereist kamen.


2008

Den Jahresabschluß bildete wieder die Weihnachtsfeier
, die dieses Jahr am 11.12. im Gasthaus Göttler stattfand - Foto hier.

Am 30.11. nahm eine nicht all zu große, dafür aber um so schlagkräftigere Truppe an der in Burghausen abgehaltenen Bayerischen Meisterschaft teil. So wurden Hans-Peter Lechner, Marcus Ebertseder, Lisa Birndorfer und Brandstetter Jessica jeweils Bayerischer Meister
. Desweiteren wurden noch 2te und 3te Plätze geholt.

Weiter präsentierte sich der Verein am 12.07. am "Tag der sinnvollen Freizteitgestaltung" im Simbacher Schulzentrum. So wurde den Jugendlichen ein Einblick in diesen traditionellen Sport geboten. Es wurde von der Eikette über die Aufwärmgymnastik bis zum Kumite alles gezeigt.

Traditionell beteiligte sich eine jeweils starke Abteilung des Vereins am Auszug der Vereine zur Pfingsdult am 09.05. und am Umzug des Stadtfestes am 28.06.

Am Wochenende, 12./13.04.2008, wurde der diesjährige, mit 70 Karatekas gut besuchte Wochenendlehrgang mit Bundestrainer Shihan Nagai abgehalten. Dabei traten etliche Teilnehmer zu ihrer anstehenden Gürtelprüfung
an.

Bei der am 04.04.2008 im Gasthaus Wimmer Weißbräu abgehaltenen Jahreshauptversammlung gab es eine Änderung in der Vorstandschaft. Der langjährige 2. Vorstand, Richard Birneder, zog sich aus der aktiven Teilnahme etwas zurück. Er gab sein Amt ab und wurde dafür einstimmig in den Ehrenvorstand berufen. Sein Amt wurde von Werner Koll übernommen. Die komplette Vorstandschaft ist unter der Rubrik "Impressum" zu finden.

Das Jahr begann für 4 Karatekas unseres Vereins sehr gut. So wurden Hans-Peter Lechner, Marcus Ebertseder, David Steinlein und Angel Nutzinger für ihre Erfolge unter anderem bei der letztjährigen Bayerischen Meisterschaft bei der Spotlerehrung des Landkreises im Janauar im Theater an der Rott geehrt.


2007

Den Jahresabschluß bildete wieder die Weihnachtsfeier
, die dieses Jahr am 13.12. im Gasthaus Wimmer Weißbräu stattfand - Fotos hier.

Nach der Sommerpause wurde wieder fleißig trainiert, so dass dann im Dezember mehrere Teilnehmer sehr erfolgreich an der Bayerischen Meisterschaft
in Neumarkt St. Veit teilnahmen. Marcus Ebertseder gewann in Kata und Kumite den Titel. Angel Nutzinger holte im Stechen Bronze (Kata) und Gold (Kumite). David Steinlein wurde 3. (Kata und Kumite) und Hans-Peter Lechner (2. von rechts) erreichte den 2.Platz (Kumite).

Am 20.07. organisierte unsere Heyer Pia wieder eine Grillfeier beim Schellenberghaus, daß wieder von vielen Mitgliedern und Eltern unserer Karate-Kids besucht wurde. Der Wettergott meinte es zwar nicht allzugut, da er Regen schickte, dies tat der guten Stimmung aber keinen Abbruch. Die Grillfeier läutete die diesejährige Sommerpause ein.

Am 21./22.04. veranstaltete unser Dojo wieder den alljährlichen Wochendlehrgang
, zu dem wir fast 80 Karatesportler begrüßen durften. Als besondere Gäste waren 4 DAN-Träger des deutschen Nationalkaders anwesend.
Den Lehrgang nutzten auch wieder zahlreiche Mitglieder unseres Dojos um vor dem Bundestrainer ihre Gürtelprüfung abzulegen.

Das Jahr begann heuer früh mit der Veranstaltung eines erstmals in Bayern durchgeführten Katalehrgangs
mit unserem Bundestrainer Nagai Shihan. Gut 50 Karatekas aus ganz Bayern, speziell von allen Nachbar-Dojos, fanden sich am 27./28.01.07 in der Simbacher Gymnasiumturnhalle zu einer abwechslungs- und lehrreichen Veranstaltung ein, siehe auch Bericht des S.K.I.D. (zum Bericht etwas nach unten scrollen)


2006

Den Jahresabschluß bildete auch heuer wieder die traditionelle Weihnachtsfeier
, die am 14.12.2006 im Gasthaus Plank stattfand. Neben Weihnachtsmann und Krampus, sowie Überreichung von Geschenken an Verantwortliche und Trainer wurde auch Alex Schifferer wegen langjähriger Mitgliedschaft durch zweiten Vorstitzenden Richard Birneder ein Urkunde und eine Ehrennadel des BLSV überreicht.

Am 29.10. fand in Altötting die Bayerische Nachwuchsmeisterschaft
statt, bei der auch einige Simbacher, mit gutem Erfolg, teilnahmen. So wurden jeweils in ihren Klassen Angel Nutzinger im Kumite 2. und in der Kata 1., Christian Held wurde in 3. in Kata und Kumite und David Steinlein wurde 1. in der Disziplin Kata und 2. im Kumite.

Beim diesjährigen Sommer-Gasshuku, dass von 27. - 30.07. in Neuötting stattfand, durfte Marcus Ebertseder
zur Prüfung zum 1. DAN antreten, die er mit Bravour bestand. Ebenfalls mit "sehr gut" bestand Stefan Liske seine Prüfung zm 1. Kyu, siehe auch Bericht des S.K.I.D.

Am 20.07.organisierte der Verein eine Grillfeier beim Schellenberghaus, dass von den Vereinsmitgliedern sehr gut angenommen und besucht wurde.

Am 29./30.04. fand wieder der jährliche Wochenend-Lehrgang
mit dem deutschen Bundestrainer Shihan Nagai, 8. Dan, in Simbach statt. Wie jedes Jahr nutzten die Karatekas unseres und der Nachbar Dojos zum Ablegen ihrer Gürtelprüfung.

Marcus Ebertseder nahm dieses Jahr als einziger Teilnehmer an der Nachwuchsmeisterschaft des SKID und am Nagai-Cup am 01./02.04.2006 in Halle/Saale und am 21.05. an der Internationalen Nachwuchsmeisterschaft in Straßwalchen teil.


2005

Zur Weihnachtfeier trafen sich die Vereinsmitglieder heuer beim Diegruber.

Am 28.07.2005 war es endlich soweit, das lange und akribisch vorbereitete Sommer-Gasshuku, welches aufgrund von Baumaßnahmen nicht in der gewohnten Dreifachturnhalle in Simbach, sondern in der neuen Otto-Steidle-Halle in Kirchdorf durchgeführt wurde, begann. 210 Teilnehmer aus ganz Deutschland, Österreich, Schweiz, Italien und Japan fanden den Weg nach Simbach. Neben den anstrengenden Trainignseinheiten (2 pro Tag) und 2 Joggingeinheiten, fanden als Höhepunkt am Samstag auch die Prüfungen statt. Pia Heyer überzeugte hier und stieg zu den DAN-Trägern auf. Der Wettergott meinte es ebenfalls gut mit uns und ließ die Teilnehmer bei bis zu 35 Grad im Schatten ordentlich Schwitzen, siehe auch Bericht des S.K.I.D.
Neben dem Training kam auch die Geselligkeit nicht zu kurz. So fand jeden Abend eine andere Veranstaltung statt. Am Mittwoch stand die Begrüßungsfeier mit den Shihans im O Sole Mio auf dem Programm, am Donnerstag ein Abend auf dem Schellenberghaus und am Freitag ein Bayerischer Abend im Inntalhof. Der gesellschaftliche Höhepunkt war dann die Lehrgangsfeier, die im Zeichen des 30-jährigen Bestehens des S.K.I.D und des 25-jährigen Vereinsjubiläums unseres Vereins stand und wie man hörte, bis gegen 03.00 Uhr in der Früh dauerte.

Am 12.06. fand in Simbach die von unserem Verein ausgerichtete Bayerische Nachwuchsmeisterschaft im Shotokan Karate statt, bei der unsere Starter sehr gute Ergebnisse erzielten. Bayerische Nachwuchsmeister wurden Heimgartner Tina bei den Kindern 8. - 7. KYU in Kata und Kumite, Otte Julia bei den Mädchen 8. - 7. KYU in der Kata, Köckerbauer Johannes bei den Herren 8. - 6. KYU in Kata und Kumite, die Herrenmannschaft im Kata Wettbewerb in der Besetzung Vincent Heyer, Christian und Wolfgang Kettl, sowie Ebertseder Marcus bei den Herren 5. - 1- KYU in Kata und Jiyu-Kumite und zusätzlich 3. im Kihon Kumite, , aber auch die anderen Starter brachten eine starke Leistung, so wurde Kökerbauer Florian bei der Kata-Kinder 8. - 7. KYU 3., Sachs Andreas wurde bei den Jugen 8. - 6. KYU 2. in Kata und Kumite, in der gleichen Klasse erreichte Brunner Michael den 3. Platz im Kumite und die Kinder Kata Mannschaft wurde 2., siehe Pressebericht und Ergebnisliste
.

Am 22.05. brachen die Simbacher und Burghauser Karatekids mit ihren Trainern zu einem knapp 1-wöchigen Ferienlager
nach Bayerisch Eisenstein auf. Der mit viel Training gespickte Ausflug kam bei Kindern wie Betreuern sehr gut an.

Am 16./17.04.2005 fand ebenfalls in der Dreifach-Turnhalle beim Schulzentrum der alljährliche Wochenendlehrgang mit Akio Nagai, der mit mehr als 100 Teilnehmern gut besucht war, statt.

Das Jahr 2005 begann ganz im Zeichen des heuerigen 25-jährigen Vereinsjubiläums. So findet dieses Jahr in Simbach das alljährliche Sommergasshuku des S.K.I.D. statt. Bereits ab Februar waren Sitzungen der erweitereten Vorstandschaft und am 08.04.2005 die Jahreshauptversammlung anberaumt. Weiteres wichtiges Thema war die ebenfalls zu diesem Jubiläum vom Verein auszutragende Bayerische Nachwuchsmeisterschaft, welche am 12. Juni 2005 in der Dreifachturnhalle stattfindet.


2004

Die Weihnachtsfeier fand heuer im Reiterstüberl in der Erlacher Au statt.

Der Simbacher Stadtrat lehnt wegen anstehender Sanierungsarbeiten den Antrag des Vereins auf Nutzung der Dreifachturnhalle für die Ausrichtung des Sommer Gasshuko's ab.

Die Knaben-Mannschaft, Vincent Heyer, Christian und Wolgagn Kettl, errang bei der Deutschen Meisterschaft
in Leipzig am 02.10.04 die Meisterschaft in der Kata.

Beim diesjährigen Sommer-Gasshuko
in Auerbach legten Armin Zehentleitner und Hans-Peter Lechner erfolgreich ihre Prüfung zum 1. DAN ab.

Beim Internationalen Nachwuchsturnier des S.K.I. in Braunau, das dieses Jahr zum 13. Mal mit den besten Startern aus Ungarn, Belgien, Slowenien, Österreich und Deutschland ausgetragen wurden, erreichten Markus Ebertseder in der Disziplin Kata Einzel Herren A den 3. Platz. Einen Platz besser konnte sich Vincent Heyer plazieren, der bei den Knaben A nur um ein Zehntel den Titel verpassteund Platz 2 belegte.

Hervorragende Plazierungen schaften dieses Jahr die Simbacher Karatekas bei der deutschen Nachwuschmeisterschaft des S.K.I.D. in Oberkochen. Deutscher Kata-Nachwuchsmeister in der Kategorie Jungen 11 - 14 Jahre, Grün- bis Braungurt, wurde Vincent Heyer, der sich gegen starke Konkurrenz durchsetzte. Zugleich holte er sich den dritten Platz in seiner Klasse im Kumite. Außerdem erreichte er zusammen mit Wolfgang und Christian Kettl in der Kata-Mannschaft den 2. Platz.
Markus Ebertseder erreichte bei der gleiche Meisterschaft in der Klasse der männlichen Braungurtträger den Vizemeistertitel im Kumite.

Bei der am 20.04. in der Leonhardistub'n abgehaltenen Jahreshauptversammlung wurde die bisherige Vorstandschaft in ihrem Ämtern bestätigt.

Bei der in Neuburg a. d. Donau ausgetragenen Bayerischen Nachwuschsmeisterschaft belegte die Kinder-Kata-Mannschaft mit Vincent Heyer, Wolfgang und Christian Kettl den 2. Platz.
Vincent Heyer erreichte zudem den 1. Platz im Kumite-Einzel der männlichen Jugend bis 14 Jahre sowie den 2.Platz in der Kata. Christian Kettl wurde hier jeweils 3.
Markus Ebertseder erreichte in der Disziplin Kata den 1. Platz, startete aber ausser Konkurrenz in einer niedrigeren Altersklasse.


2003

Bei der Nachwuchsmeisterschaft in Oberkochen erreichte Vincnet Heyer den 1. Platz in der Disziplin Kata Knaben.
Auch die anderen angetretenen Simbacher Karatekas erreichten hervorragende Platzierungen. So wurde Markus Ebertseder 2ter im Kumite bei der männlichen Jugend/Braungürtelträger, Vincent Heyer, Christian und Wolfgang Kettl erreichten den 2ten Platz in der Kata-Mannschaft Kinder.

Beim diesjährigen Sommer-Gashuko in Auerbach wurde Alexander Schifferer eine besondere Ehre zuteil. Er durfte zur Prüfung zum 6. Dan
antreten, welche er mit Bravour bestand.

Am 12. Juli 2003 fand um 18:00 Uhr in der Sportgaststätte in Kirchdorf das Grillfest des Vereins statt.

Gute Leistungen zeigten die Karatekas des Lembukan Karate-Dojos Simbach 9. März bei der Bayerischen Nachwuchs-Meisterschaft des S.K.I.D. in Neumarkt St. Veit.
Hans-Peter Lechner erkämpfte sich sowohl den Titel in der Kata als auch im Kumite in der Kategorie Herren Oberstufe.
Markus Ebertseder erreichte in der Kata den Sieg bei der männlichen Jugend Oberstufe.
Im Freikampf startete er bei den Erwachsenen und kam dort auf den 3. Platz.
Im Mannschaftskumite konnten sich Hans-Peter Lechner und Markus Ebertseder mit sauberen Kämpfen den 1. Platz holen.
Bei den Kindern wurde in der Disziplin Kata Wolfgang Kettl Erster und Andreas Sachs Dritter. Wolfgang Kettl erreichte zudem den 2ten Platz in der Disziplin Kumite.
Bei den 11- bis 14-jährigen Knaben konnte sich Vincent Heyer jeweils in der Kata und im Kumite den hervorragenden 2. Platz erkämpfen, Christian Kettl erzielte im Kumite den 3. Platz.
In der Kinder-Kata-Mannschaft erzielten Vincent Heyer, Christian und Wolfgang Kettl den sehr guten 3. Platz.


2002

Im Mai starteten die Simbacher Karatekas dann bei der Deutschen Meisterschaft in Großenhain und erzielten 10 Medaillen: Gold holte dort die Kata-Herren-Mannschaft mit Markus Ebertseder, Stefan Matsche und Roland Niedermeier. Silber ging an Roland Niedermeier bei der männlichen Jugend der Oberstufe in der Kata und im Kumite, ebenso wie Hans-Peter Lechner im Kata-Einzel der Herren-Oberstufe. Auch Monika Gerhardinger und Wolfgang Kettl konnten in ihren Altersklassen im Kumite jeweils den 2. Platz erringen. Mit Bronze wurden belohnt: Hans-Peter Lechner, Roland Niedermeier und Markus Ebertseder im Kumite-Mannschafts-Wettbewerb, Stefan Matsche in der Disziplin Kata Jugend männlich sowie Markus Ebertseder im Kumite der Violett-Gürtel-Jugend. Ebenfalls Platz 3 erzielte die Kinder-Kata-Mannschaft mit Christian und Wolfgang Kettl und Vincent Heyer.

Beim Internationalen Nachwuchsturnier in Braunau kann sich Hans-Peter Lechner gegen eine sehr starke Konkurrenz behaupten und erzielt in der Kata der Oberstufe Herren den 1. Platz.

Sehr gute Ergebnisse erzielten die Simbacher Kämpfer bei der Bayerischen -Nachwuchsmeisterschaft, die in Neuötting ausgetragen wurde. Wolfgang Kettl erreichte in der Gruppe Kinder 8-10 Jahre der Oberstufe in der Kata den 2. Platz. Sein Bruder Christian wurde jeweils Dritter in den Disziplinen Kata und Kumite Jungen 11 - 14 Jahre der Oberstufe. Ebenfalls einen dritten Platz erkämpfte sich Monika Gerhardinger in der Gruppe der Mädchen 8 - 14 Jahre der Oberstufe. In der Disziplin Kata Einzel der männlichen Jugend gingen alle drei Platzierungen nach Simbach: Hier konnte sich Roland Niedermeier den 1. Platz vor Stefan Matsche und Markus Ebertseder erkämpfen. Auch im Kumite der Jugend dominierten die drei Simbacher, hier erreichte jedoch Stefan Matsche den 1. Platz, Markus Ebertseder Platz 2 und Roland Niedermeier Platz 3. Den dritten Pokal konnten sich die drei Karatekas aus Simbach dann noch in der Disziplin Kata Mannschaft Herren erkämpfen.
Auch Hans-Peter Lechner dominierte bei den Herren der Oberstufe und erzielte in der Kata und im Kumite den 1. Platz.


2001

Bei der Deutschen Meisterschaft in Dresden konnten die Simbacher Karatekas im Nachwuchsbereich folgende Erfolge feiern:
Stefan Matsche siegte bei den 11- bis 14-jährigen Braungürtelträgern in der Kata. Bei der männlichen Jugend der Oberstufe konnte sich Markus Ebertseder den 1. Platz in der Kata erkämpfen, Roland Niedermeier erzielte hier Platz 3. In der Disziplin Kata Mannschaft Herren konnten Markus Ebertseder, Roland Niedermeier und Fabian Haunreiter den Titel holen. Auch die Kinder-Kata-Mannschaft mit Stefan Dreier, Stefan Matsche und Vincent Heyer zeigte eine beachtliche Leistung und erzielte Platz 2.

Hans-Peter Lechner erzielt beim Internationalen Nachwuchsturnier in Braunau den 2. Platz in der Kata der Oberstufe.


2000

Am 14./15.10 fand der bisherige Höhepunkt der Vereinsgeschichte statt. Anläßlich des 20-jährigen Bestehens des Vereins wurde am Samstag die Nachwuchsmeisterschaft und am Sonntag die Deutsche Meisterschaft im Shotokan Karate Deutschland in Simbach, organisiert vom Lembukan Karate Dojo Simbach, ausgetragen. Bei dieser minutiös geplanten und durchgeführten Großveranstaltung wurde dem Schirmherrn und 1. Bürgermeister der Stadt Simbach, Herrn Richard Findl, der Ehren-DAN überreicht.

Beim Internationalen Nachwuchsturnier im Juni in Braunau belegte Hans-Peter Lechner bei den Herren der Oberstufe in der Kata den 1. Platz.

Im April fanden die Neuwahlen der Vorstandschaft statt, die wie folgt ausfielen: 1. Vorstand Alex Schifferer, 2. Vorstand Richard Birneder, 3. Vorstand Jürgen Bichler, Kassiererin Brigitte Sperl, Schriftführerin Renate Bichler.

Bei der Bayerischen Nachwuchsmeisterschaft im April in Neuötting erzielten die Simbacher folgende Platzierungen: Hans-Peter Lechner wurde Erster in der Kata Herren A, Zeljko Markov erreicht Platz 3. Franz Müller wurde Zweiter bei den Herren Kumite A. Judith Hoffmann siegte in der Kata Jugend und wurde Zweite im Kumite Damen A. Die Kumite-Mannschaft der Herren mit Hans Peter Lechner, Zeljko Markov und Franz Müller sowie die Kata-Mannschaft mitZeljko Markov, Franz Müller und Markus Ebertseder erreichten jeweils den 1. Platz.
Bei den Knaben der 8- bis 13-jährigen siegte Vincent Heyer im Kumite, Stefan Matsche, Stefan Dreier und Markus Niederhuber gewannen in der Kata-Mannschaft Kinder. Roland Niedermeier siegte bei der Jugend männlich in der Kata und im Kumite. Monika Gerhardinger erreichte Platz 2 bei den Mädchen 8 bis 13 Jahre in der Kata, Stefan Matsche Platz 3 bei den Knaben 8 bis 13 Jahre Kata.

Im März fand eine Karate und Selbstverteidigungs-Vorführung im Simbacher Bürgerhaus statt, an der, neben den Simbacher Karatekas, Eugen Landgraf und einige Dan-Träger der umliegenden Dojos teilnahmen. Shihan Nagai nahm als Ehrengast an derVorführung teil.


1999

Bei den Jungen 11 bis 14 Jahre siegte Stefan Matsche im Kumite, Stefan Dreier erreichte Platz 3. Bei der Jugend männlich der Violett- und Braungürtel zeigte Roland Niedermeier eine hervorragende Leistung und belegte in der Kata Platz 2.

Bei den Herren B sicherte sich Zeljko Markov in der Kata den Titel, ebenso wie im Kumite, wo Franz Müller Zweiter wurde.

Bei der Deutschen Meisterschaft in Aalen im Oktober erreichten die Simbacher Herren Jürgen Bichler, Hans-Peter Lechner und Roland Niedermeier in der Kata-Mannschaft A den 3. Platz. Bei den Herren B wurden Franz Müller, Hans Obemhuber und Zeljko Markov Nachwuchsmeister in der Kata-Mannschaft.

Im Sommer-Gasshuku in Dresden standen dann wieder Dan-Prüfungen für Simbach an. Jürgen Bichler legte die Prüfung zum 2. Dan ab, seine Frau Renate die Prüfung zum 1. Dan.

Auch bei den Mannschaftswettbewerben erkämpften sich die Simbacher Herren mit Zeljko Markov, Hans Obernhuber und Franz Müller den 1. Platz in der Kata. Bei den Kindern siegten in der Kata Stefan Matsche, Roland Niedermeier und Fabian Haunreiter, Platz 3 belegten Tobias Koll, Markus Niederhuber und Stefan Dreier.

Im April fand die Bayerische Meisterschaft in Burghausen erstmals als Nachwuchsmeisterschaft statt, d.h. ohne Teilnahme der Schwarzgürtel. Dort konnte sich Renate Bichler im Kumite den Titel als Bayerische Nachwuchsmeisterin holen. In der Kata der Oberstufe belegte sie Rang 3 hinter Judith Hoffmann auf Platz 2. Bei den Herren A wurde Hans-Peter Lechner in der Kata Erster. Bei den Herren B erreichten Franz Müller und Zeljko Markov Platz 2 und 3 in der Kata sowie Stefan Dartsch Platz 2 im Kumite. Stefan Matsche wurde in der Kata Knaben Erster, gefolgt von Vincent Heyer und Stefan Dreier. Auch im Kumite Knaben wurde Stefan Matsche Zweiter und Vincent Heyer Dritter. Bei den Mädchen erreichte Monika Gerhardinger in der Kata Platz 2. Bei der männlichen Jugend siegte im Kumite Fabian Haunteiter und in der Kata Roland Niedermeier.


1998

Bei der Deutschen Meisterschaft im November in Berlin erreichte Hans-Peter Lechner in der Kata der Violett-Gürtel bei den Erwachsenen den 1. Platz. In der Disziplin Kumite Knaben erzielte Roland Niedermeier Platz 1, in der Kata Platz 2. Den 2. Platz belegte auch die Kinder-Mannschaft mit Stefan Matsche, Roland Niedermeier und Fabian Haunreiter.

Im Oktober fand die Europa-Meisterschaft in Sheffield statt. Der Simbacher Jürgen Bichler ist dort mit der Kumite-Mannschaft erfolgreich, die sich den 3. Platz erkämpfen konnte. Auch im Kumite-Einzel zeigte er eine starke Leistung und schied erst kurz vor dem Finale (Platz 5) aus. Auch Alex Schifferer war als Kampfrichter mit nach Sheffield gereist, sowie Michael Mann und Walter Schachinger die wiederum für Österreich an den Start gingen.

Beim Sommer-Gasshuku in Grünwald bestand der 2. Vorstand Richard Birneder, der mittlerweile fast 20Jahre bei AIex Schifferer trainiert, die Prüfung zum 1. Dan.

Erfolgreich waren die Kinder dann auch bei der Deutschen Nachwuchsmeisterschaft im Mai in Pliezhausen. In der Disziplin Kata Kinder erreichte Marion Daum den 1. Platz. Im Kumite der Kinder wurde Michael Schöffmann Erster, Marion Daum belegte hier Platz 3. Bei den Jungen 11 bis 14 Jahre Kumite erkämpfte sich Roland Niedermeier den 2. Platz. Bei der weiblichen Jugend wurde Nicole Mazouch Dritte in der Kata. Die Kinder-Mannschaft mit Michael Schöffmann, Roland Niedermeier und Stefan Matsche belegte in der Kata den 3. Platz.

Die Ergebnisse der Bayerischen Meisterschaft in Neumarkt im April: Gerhard Schöffmann wird in der Kata Bayerischer Meister, gefolgt von Jürgen Bichler auf Platz 2. Im Kumite erkämpft sich Jürgen Bichler den 1. Platz. Kristina Schmidt belegt den 3. Platz in der Kata Damen B. Bei den Mädchen erzielte Marion Daum den 1. Platz, bei den Knaben belegten Vincent Heyer, Fabian Haunreiter und Stefan Matsche die Plätze 1 bis 3. In den Mannschaftswettbewerben der Kinder gingen ebenfalls alle drei Plätze an Simbach (I. Platz: Michael Schöffmann, Roland Niedermeier und Stefan Matsche, 2. Platz: Marion Daum, Monika Gerhardinger und Kerstin Schlögl, 3. Platz Stefan Dreier, Michael Entholzner und Patrick Schlögl).


1997

Bei der Bayerischen Meisterschaft in Neuburg/Burgheim im November erzielen die Simbacher Starter folgende Erfolge: Jürgen Bichler erreicht Platz 2 im Kumite Herren A und wird Dritter in der Kata A. Nicole Mazouch erreicht Platz 2 in der Damen Kata A, Renate Bichler Platz 3. Hans-Peter Lechner siegt in der Kata Herren B vor Stefan Feichtenschlager. Bei den Damen Kata B siegt Christina Schmid vor Judith Hoffmann. Marion Daum wird Zweite in der Kata Mädchen. In der Disziplin Kata Buben gehen alle drei Plätze an Simbach: Roland Niedermeier wird Erster, Stefan Dreier Zweiter und Stefan Matsche Dritter. Bei den Mannschaften wird die Simbacher Herren-Mannschaft mit Gerhard Schöffmann, Stefan Feichtenschlager und Hans-Peter Lechner Zweite, ebenso wie die Damen-Mannschaft mit Nicole Mazouch, Carola Gerhardinger und Judith Hoffmann. Bei den Kindern siegt in der Kata-Mannschaft Simbach I mit Michael Schöffmann, Roland Niedermeier und Stefan Matsche vor Simbach II mit Stefan Dreier, Tobias Koll und Michael Entholzner.

Im Oktober eröffnet Gerhard Schöffmann ein das Katsu Kaishu Karate-Dojo in Neuötting.

Bei der Deutschen Meisterschaft in Oberkochen im Oktober waren wieder einmal die Simbacher Herren erfolgreich. Die Herren-Mannschaft mit Jürgen Bichier, Michael Mann und Walter Schachinger erreichte in der Kata und im Kumite der Oberstufe jeweils Platz 3. Bei den Kindern 12 bis 15 Jahre wurde Nicole Mazouch in der Kata und im Kumite Erste, Stefan Feichtenschlager erreichte im Kumite Platz3.

Für Osterreich gestartet sind auch seine Schüler Michael Mann und Walter Schachinger.

Im März fand die erste Vereinsmeisterschaft in Simbach statt.

Vom 20. bis 22.Juni wurde die Weltmeisterschaft in Mailand ausgetragen. Alex Schifferer startete in den Disziplinen Kata und Kumite-Einzel Senioren und konnte sich im Kumite gegen eine große Konkurrenz durchsetzen und Platz 3. erkämpfen.


1996

Im Oktober eröffneten Jürgen und Renate Bichler das Sakamoto Karate-Dojo in Burghausen.

Dr. Heinz Arnold und Gerhard Schöffmann traten jeweils zur Prüfung zum 1. DAN an.

Beim Bundeslehrgang im September in Aalen stand dann der bisherige Karate-Höhepunkt für den Simbacher Verein an: Dojo-Leiter Alex Schifferer legte die Prüfung zum 5. Dan ab.

Im Juli legte Jürgen Bichler beim Sommer-Gasshuku in Warendorf die Prüfung zum 1. Dan ab.

Bei der Deutschen Nachwuchsmeisterschaft im Sommer in Oberkochen konnte das Simbacher Herren-Team mit Bichler, Mann und Schachinger erneut den 1. Platz erkämpfen. Bei den Kindern erzielte Stefan Matsche den 2. Platz in der Kata.

Beim Internationalen Nachwuchsturnier in Braunau im April wurde Michael Mann Vize Kata-Meister bei den Herren der Oberstufe. Andrea Oswaldbauer erzielte Platz 2 und Doreen Behrens Platz 3 in der Disziplin Kata Mädchen B. Stefan Feichtenschlager wurde bei den Knaben B in der Kata Dritter.

Im April wurde die Vorstandschaft wie folgt neu gewählt: 1. Vorstand Alex Schifferer, 2. Vorstand Richard Birneder, 3. Vorstand Veronika Garhammer, Kassiererin Brigitte Sperl, Schriftführerin Renate Bichler.

Bei der diesmal im März in Simbach ausgetragenen Bayerischen Meisterschaft zeigten die Simbacher Karatekas wieder hervorragende Leistungen: In der Disziplin Kata Herren A erzielte Jürgen Bichler den 3. Platz. Bei den Damen B konnten sich in der Kata Renate Bichler den 1. Platz und Kathleen Achenbach den 2. Platz erkämpfen. Zusammen mit Evi Huber konnten die beiden auch erfolgreich ihren Vorjahrestitel in der Kata-Mannschaft verteidigen und wurden erneut Bayerische Meister. Bei den Knaben gingen die ersten drei Plätze an Simbach: 1. Platz Fabian Haunreiter, 2. Platz Roland Richter, 3. Platz Stefan Feichtenschlager. Bei den Mädchen wurde Nicole Mazouch Erste in der Kata. Bei den KinderMannschafts-Wettbewerben siegten Robert Richter, Fabian Haunreiter und Stefan Matsche vor Klaus Hölzl, Wolfgang Batt und Stefan Feichtenschlager.


1995

Im Oktober fand anläßlich des 15-jährigen Bestehens des Simbacher Lembukan Dojos sowie des 20-jährigen Bestehens des ebenfalls unter der Leitung von Alex Schifferer stehenden Braunauer Vereins, ein Lehrgang mit dem Welt-Cheftrainer Hirokazu Kanazawa, 9. Dan, in Braunau statt, zu dem über 250 Karatekas aus dem In- und Ausland anreisten.

Die Ergebnisse der Deutschen Meisterschaft, die im Oktober in Grünwald ausgetragen wurde: Kathleen Achenbach belegte in den Disziplinen Kata und Kumite-Einzel Damen B jeweils den 2. Platz. Bei den Knaben 8 - 10 Jahre siegte Fabian Haunreiter, Stefan Matsche erreichte Platz 3.

Bei der Bayerischen Meisterschaft im Juni in Neumarkt dominierten die Simbacher Starter dann fast in allen Disziplinen. Bei den Herren wurde Walter Schachinger Bayerischer Kata-Meister, knapp gefolgt von Michael Mann auf Platz 2. Auch im Kumite zeigte Schachinger gute Leistungen und wurde Dritter. Bei den Damen der Gruppe B erzielte Evi Huber in der Kata den 1. Platz. Auch in der Mannschaftsdisziplin wurden die Simbacher Damen mit Evi Huber, Kathleen Achenbach und Renate Bichler Bayerische Meister. Bei den Kindern wurden in der Disziplin Kata Mannschaft die Plätze 1 (Carola Gerhardinger, Eva Haunreiter und Nicole Mazouch) und 2 (Fabian Haunreiter, Robert Richter und Daniel Jedrzejcyk) von Simbach belegt. Im Einzel setzte sich Eva Haunreiter gegen die Konkurrenz durch und erzielte Platz 1, Nicole Mazouch Platz 3 bei den Mädchen. Bei den Knaben wurde Fabian Haunreiter Erster und Wolfgang Batt Dritter.

Anläßlich dieser Meisterschaft wurde erstmals ein Simbacher Schüler in den deutschen Nationalkader berufen. Jürgen Bichler, zu der Zeit noch Braungürtel, wurde von Shihan Nagai in den Kader aufgenommen.

Hervorragende Leistungen zeigte dann Fabian Haunreiter beim deutschen Nachwuchsturnier im Mai in Schwäbisch Gmünd. Er konnte sich in den Disziplinen Kata und Kumite Kinder jeweils die Silbermedaille erkämpfen. Auch die Simbacher Herren mit Jürgen Bichler, Michael Mann und Walter Schachinger zeigten wieder eine starke Leistung und wurden Nachwuchsmeister in der Kata-Mannschaft.

Beim Internationalen Nachwuchsturnier in Braunau im April, an dem Starter aus drei Nationen teilnahmen, konnten sich bei den Erwachsenen Jürgen und Renate Bichler in die Medaillenränge vorkämpfen. Jürgen Bichler erzielte den 2. Platz in der diziplin Kata Herren A und Renate Bichler den 3. Platz bei den Damen Kata B.


1994

Im Oktober fand dann die Weltmeisterschaft in Japan statt. Alex Schifferer nahm als Kampfrichter teil und konnte einen seiner Schüler als Starter mit nach Japan nehmen. Michael Mann startete in den Disziplinen Kata und Kumite für die österreichische Nationalmannschaft.

Bei der Bayerischen Meisterschaft in Grünwald im Oktober erzielten die Simbacher folgende Ergebnisse: In der Disziplin Damen Kata A holte sich Barbara Puls den 3. Platz, Evi Huber wurde Dritte in der Kata Damen B. Bei den Herren erreichte Jürgen Bichler im Kumite B den 1. Platz und in der Kata B den 2. Platz. Auch die Kata-Herren-Mannschaft konnte sich im Lager der Oberstufe beweisen und erzielte den 3. Platz sowie den 2. Platz im Kumite. Bei den Kindern konnte sich Fabian Haunreiter den 2. Platz erkämpfen sowie die Kinder-Mannschaften mit Eva Haunreiter, Ilona Schwendinger und Simone Wagner Platz 2 und Robert Richter, Markus Kaiser und Ferdinand Schweers Platz 3.

Eine starke Leistung zeigten die Simbacher Karatekas bei der Deutschen Meisterschaft in Pliezhausen. Dort konnte sich die Herren-Mannschaft mit Jürgen Bichler, Michael Mann und Walter5chachinger in der Gruppe B den 1. Platz in der Kata erkämpfen.


1993

Bei der Deutschen Meisterschaft in Berlin wurde Walter Schachinger in der Gruppe der Violettgürtel in der Kata Deutscher Vizemeister.

Ebenfalls im Frühjahr fand die Bayerische Meisterschaft in Neumarkt St. Veit statt. Dort konnte sich Veronika Garhammer den 1. Platz in der Disziplin Kata Damen A erkämpfen. Im Kata-Mannschafts-Wettbewerb erreichten die Simbacher Damen mit Veronika Garhammer, Elfriede Rieger und Barbara Puls den 2. Platz. Bei den Herren der Unterstufe erzielte Jürgen Bichler in der Kata den 3. Platz. Erfolgreich waren auch die Kindermannschaften, die in der Kata Platz 2 (Alexander Keil, Dario De Boer, Rene AI-Abrid) und 3 (Fabian Haunreiter, Hans Holm, Daniel Baumgartner) erreichten.

International erfolgreich zeigten sich die Simbacher Karatekas im April bei der in Braunau ausgetragenen Nachwuchsmeisterschaft. So konnte sich Barbara Puls bei den Damen der Oberstufe in der Kata den 1. Platz erkämpfen, ebenso wie Jürgen Bichler bei den Herren bis Grüngürtel. Evi Huber belegte bei den Damen B den 3. Platz.


1992

Bei den Bayerischen Meisterschaften in Kissing im Juli konnte sich Veronika Garhammer in der Disziplin Kata Damen A den 1. Platz erkämpfen, Barbara Puls erreichte Platz 3. Auch in der Kata-Mannschaft konnte sich das bewährte Damen-Trio wieder den 1. Platz erkämpfen. Im Kumite der Damen siegten im Einzel Claudia Moser und in der Mannschaft ebenfalls die Simbacher Damen mit Claudia Moser, Barbara Puls und Elfriede Rieger.

Ebenfalls im April fanden die Neuwahlen der Vorstandschaft des SimbacherVereins mit folgendem Ergebnis statt: 1. Vorstand Alex Schifferer, 2. Vorstand Richard Birneder, 3. Vorstand Veronika Garhammer, Kassiererin Brigitte Sperl und Schriftführerin Elfriede Rieger.

Beim Bundeslehrgang Warendorf im April legte die Simbacherin Veronika Garhammer als erste Frau des Lembukan Karate-Dojosdie Prüfung zum 1. Dan ab.


1991

Bei der im November ausgetragenen Deutschen Meisterschaft konnten sich erneut die Simbacher Damen in der Kata-Mannschafts-Diszplin den 2. Platz erkämpfen.

Beim Bundeslehrgang in Aalen legte im Oktober der Simbacher Dojo-Leiter Alex Schifferer die Prüfung zum 4. Dan vor Shihan Akio Nagai und Shihan Norio Kawasoe ab.

Erstmals fand im November ein internationales Turnier in Simbach statt. Das Lembukan Karate-Dojo war Ausrichter eines 4-Länder-Kampfes mit den Nationalteams Italien, Schweiz, Österreich und Deutschland.

Im September fand die Weltmeisterschaft in Mexico-City statt, zu der neben dem Simbacher Dojo-Leiter Alex Schifferer, der als Kampfrichter eingesetzt war, die Simbacher Trainerin Ute Graf nominiert wurde.

Bei der bayerischen Meisterschaft in Neuburg/Donau erreichten die Simbacher Damen im Juli wiederum den 1. Platz in der Kata-Mannschaft. Doch auch in der Disziplin Kata-Einzel dominierten die Simbacher: Barbara Puls wurde Bayerische Meisterin, knapp gefolgt von Veronika Garhammer. Im Kumite-Einzel der Damen gewann Claudia Moser, Platz 3 ging an Barbara Puls. Bei den Herren sicherte sich die Kumite-Mannschaft mit Norbert Schmidt, Franz Stöckl und Norbert Erhart den 2. Platz.

Auch beim internationalen Nachwuchsturnier im März in Pliezhausen überzeugte die Simbacher Kata-Damen-Mannschaft erneut und erkämpfte sich hier den 1. Platz.

Bei der Teilnahme an Deutschland-Pokal in Hamburg erreichten die Simbacher Damen- und Herren-Kata-Mannschaften jeweils den dritten Platz. Die Wettkämpfer waren Veronika Garhammer, Barbara Puls und Elfriede Rieger sowie Norbert Schmidt, Norbert Erhart und Franz Stöckl.


1990

Besonders erwähnenswert sind die laufenden Trainingsabende in Form von Dojo-Wochen Lehrgängen mit dem österreichischen Bundestrainer Shihan Kawasoe, 6. DAN, welche alle zwei Monate durchgeführt werden. Der Verein ist besonders darauf bedacht, die zahlreichen, bundesweit angebotenen Lehrgänge mit den Großmeistern zu besuchen und die Mitglieder zu fördern. Bei den in Simbach a. Inn angebotenen Lehrgängen wurden stets Gürtelprüfungen durchgeführt. Der Verein veranstaltet jeweils im Frühjahr und im Herbst einen Anfängerkurs, die sehr gut angenommen werden. Neu ist hier seit 1989 der Kinderkurs, der von Veronika Garhammerund Ute Graf erfolgreich geführt wird. Es sind jetzt 40 Kinder im Verein.

Im August wurde erstmals in Warendorf der Münsterland-Pokal durchgeführt. Barbara Puls wurrde Kata-Turniersiegerin. Norbert Schmidt gelang der Durchbruch in der Kampfdisziplin, er wurde Vizemeister.

Anläßlich des Simbacher Stadtfestes wurde eine Vorführung durchgeführt, welche beim Publikum sehr gut ankam.

Bei der folgenden bayerischen Meisterschaft konnten weitere großartige Erfolge verbucht werden. Veronika Garhammer wurde in der Damen-Kata bayerische Meisterin. Die sieggewohnte Damen-Kata Mannschaft wurde bayerischer Vizemeister. Norbert Schmidt errang in der Kata-Disziplin den dritten Platz.

Im Juni wurde in Pliezhausen ein internationales Turnier ausgetragen. Besonders erfolgreich war hier die Damen-Kata Mannschaft (V. Garhammer, E. Rieger, Barbara Puls), sie wurde Turniersieger. Barbara Puls wurde im Kampf-Einzel Vierte. Die Kata-Herren Mannschaft (Norbert Schmidt, Norbert Erhart, Franz Stöckl) belegte einen hervorragenden dritten Platz.

Im Mai wurde der Deutschland-Pokal ausgetragen. Die Kata-Mannschaften (V. Garhammer, E. Rieger, Barbara Puls und Norbert Schmidt, Norbert Erhart, Franz Stöckl) belegten jeweils den dritten Platz.

Im April flog Alexander Schifferer mit der deutschen Mannschaft nach London zur Europameisterschaft, welche das Turnier gewannen. Eine Auszeichnung für Shihan Nagai.

Im Januar, April und Juni wurden Lehrgänge mit Bundestrainer Shihan Nagai, 7. DAN, ausgerichtet, was dem Verein einen enormen Aufschwung bringt. Es sind jetzt 120 Mitglieder.


1989

Bei der deutschen Meisterschaft in Schwäbisch Gmünd im Oktober wurde die Damen-Kata Mannschaft (V. Garhammer, E. Rieger, Barbara Puls) dritte, was ein großartiger Erfolg war.

Im Oktober legte der Simbacher Trainer Alexander Schifferer die Prüfung zu 3. DAN mit Erfolg ab.

Beim Deutschland-Pokal in Telgte, der im Mai ausgetragen wurde, konnte die DamenKata-Mannschaft (Veronika Garhammer, Elfriede Rieger, Doris Maier) den zweiten Platz erringen.

Im April, Juni und November 1989 wurden Wochenendlehrgänge mit dem deutschen Bundestrainer Shihan A. Nagai, 7. DAN, ausgerichtet, die sehr gut besucht waren.

Bei der Jahreshauptversammlung im April 1989 wurde Richard Birneder in den Vorstand gewählt.


1988

Ende November flog Alexander Schifferer, der auch Bundesvorstandsmitglied ist, mit der Nationalmannschaft nach Japan zur Weltmeisterschaft und fungierte als Kampfrichter. Das BRD-Team wurde 3. Weltmeister.

Im November wurde mit Bundestrainer Shihan A. Nagai in Simbach/Inn ein Wochenendlehrgang ausgerichtet, bei dem über 100 Teilnehmer anwesend waren.

Bei der im April 1988 stattgefundenen Hauptversammlung wurden folgende Vorstände in ihrem Amt bestätigt: 1. Vorstand Alexander Schifferer, 2.Vorstand Otmar Floß, Kassiererin Brigitte Sperl, Stellvertreterin Veronika Garhammer und Schriftführerin Petra Floß.


1987

Im April 1987 legten Alexander Schifferer und Otmar Floß beim Bundeslehrgang in Bergheim/Köln die Prüfung zum 2. DAN mit Erfolg ab. Als Prüfer war BundestrainerShihan Nagai, 7. DAN und Shihan Kawasoe, 6. DAN, anwesend.

Im Mai richtete das Simbacher Dojo die bayerische Meisterschaft in der Dreifachturnhalle aus. Besonders erfolgreich war hier Veronika Garhammer, die in der Kata-Einzeldisziplin bayerische Meisterin wurde.


1986

Im September 1986 konnte sich die Simbacher Kumitemannschaft, bestehend aus Alexander Schifferer, Otmar Floß und Fritz Gartner, beim Bayern-Cup in Pfarrkirchen den 3. Platz erkämpfen. Otmar Floß wurde vierter in der Kumite-Klasse bis 75 Kilo. Der BayernCup ist ein sportliches Großereignis, bei dem die gesamte Spitze der BRD-Kämpfer anwesend ist.


1985

In diesem Jahr feierte der Verein sein 5-jähriges Bestehen und richtete zusammen mit dem Braunauer Karateverein einen Ländervergleichskampf zwischen Österreich und der BRD in den Räumen der HTL in Braunau aus.


1984

Bei den in Bergheim ausgetragenen deutschen Meisterschaften des SKl wurde Petra Floß zweite in der Kata-Einzel und Otmar Floß dritter bei der Kata-Mannschaft mit Pfarrkirchen.

Auch dieses Jahr stellte der Verein wieder ein Vorführungsteam zum Stadtplatzfest.

Bei der Jahreshauptversammlung wurde die Vorstandschaft mit folgendem Ergebnis neu gewählt: 1. Vorstand Alexander Schifferer, 2. Vorstand Otmar Floß, Kassier Brigitte Bachmaier und Schriftührer Petra Floß.

Der 1984 in Straubing ausgetragene Städtevergleichskampf brachte folgende Ergebnisse: 1. Platz Petra Floß, 2. Platz Barbara Schwab und 4. Platz Brigitte Bachmaier. Bei der Kinder-Kata wurde Gerd Strohmeier Erster.


1983

Bei der deutschen SKI Meisterschaft in Bad Schwartau erreichte Otmar Floß mit der Kampfmannschaft aus Pfarrkirchen den 1. Platz. Otmar Floß wurde ins Nationalteam aufgenommen. Er erreichte bei einem Länderkampf in Florenz/Italien bei 6 Begegnungen 5 Siege.

Auch 1983 wurde am Stadtplatzfest eine Vorführung durchgeführt. Vertreten waren Sensei Kawasoe, 5. DAN, Bundesteammitglieder Manfred Schmoigl, 2. DAN, Waldemar Rauch, 2. DAN sowie die Simbacher Alexander Schifferer und Otmar Floß, beide 1. DAN.


1982

Bei den deutschen Meisterschaften 1982 in Köln konnten gute Ergebnisse erzielt werden. Anna Sendl und Manfred Obenhuber wurden dritte in der Kata Einzel. Johann Cink, Alexander Schifferer und Otmar Floß wurden dritte in der Kata Mannschaft. Otmar Floß und Alexander Schifferer erreichten mit der Kampfmannschaft aus Pfarrkirchen den 3. Platz.

Im Juli legten Alexander Schifferer und Otmar Floß vor dem deutschen Bundestrainer Sensei Nagai, 7. DAN, die Prüfung zum 1. DAN mit Erfolg ab.

In diesem Jahr fand das erstemal im Rahmen des Stadtfestes eine Karatevorführung statt, die beim Publikum sehr gut ankam.

Das Dojo mußte sehr zum Bedauern der Mitglieder in die Knabenrealschule umziehen.


1980/81

So stellten sich auch bald sportliche Erfolge ein. 1981 wurden Anna Sendl und Manfred Obenhuber jeweils 3. im Kata-Einzel bei der deutschen Meisterschaft des SKI-Verbandes in Landshut.

Als "Dojo" dienten 2 Räume in der ehemaligen Knabenvolksschule. Es wurde mit Spiegelwand, Sandsack, Schlagpfosten, Bildern und Plakaten ausgestattet. Es begann ein regelrechter Karateboom. Durch intensives Aufbautraining von Johann Cink, 2. DAN, wuchs der Verein bald auf über 70 Mitglieder. Zudem wurde erreicht, daß Sensei Norio Kawasoe, 5. DAN, den Verein zweimal im Monat trainierte.

Im Oktober 1980 wurde der Lembukan-Karateverein in Simbach von 32 Gründungsmitgliedern ins Leben gerufen. 1. Vorstand und Kassier wurde Alexander Schifferer, 2. Vorstand Johann Cink und Schriftführer Helmut Obermair.
in der Kata Mannschaft. Otmar Floß und Alexander Schifferer erreichten mit der Kampfmannschaft aus Pfarrkirchen den 3. Platz.

Im Juli legten Alexander Schifferer und Otmar Floß vor dem deutschen Bundestrainer Sensei Nagai, 7. DAN, die Prüfung zum 1. DAN mit Erfolg ab.

In diesem Jahr fand das erstemal im Rahmen des Stadtfestes eine Karatevorführung statt, die beim Publikum sehr gut ankam.

Das Dojo mußte sehr zum Bedauern der Mitglieder in die Knabenrealschule umziehen.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü